Mitglieder-Login
Willkommen
Terminkalender
zurück  Okt 2022  vor
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 
Aktuelles
Sep 14, 2022
Am 03.09.2022 fand in Friedberg ein vielbeachteter Karatelehrgang statt.
Sep 9, 2022
Neue Trainingskurse ab September 2022 in Friedberg
Jun 2, 2022
KKFW (Kobudo-Kampfsport Friedberg Wetterau e.V.) ab sofort offizieller Stützpunkt für Samurai-Schwertkunst

Seite 1 von 23   »

PostHeaderIcon Wir über uns
Der Verein
Kobudo Kampfsport Friedberg Wetterau e. V.
wurde am 12.06.2014 von Freunden des Kampfsports und
den Karate- & Kobudo-Meistern
David Dekreon und Wolfgang Eis
unter dem Namen
Shotokan Kobudo Kampfsport Wetterau e. V.
gegründet.
 
Wolfgang Eis, David Dekreon (v.l.n.r)
 
Der Name wurde 2015 gemäß einer Auflage des Landessportbundes Hessen, die einen örtlichen Bezug im Vereinsnamen vorschreibt, in
Kobudo Kampfsport Friedberg Wetterau e. V. geändert.

Aus der Idee, die beiden Kampfkünste Kobudo & Karate über zwei bis drei Seminare im Jahr anzubieten, entwickelte sich aufgrund starker Nachfrage schon ab Januar 2015 ein regelmäßiger Trainingsbetrieb.

Seit der Gründung des KKFW kann allen Karateka und Neueinsteigern in der Wetterau und Umgebung die alte Kampfkunst „Ryukyu Kobudo“ (Waffenkarate), die auf Okinawa als untrennbare Einheit mit Karate unterrichtet wird, zugänglich gemacht werden.

Dabei kann der KKFW auf die Unterstützung des okinawischen Karate- & Kobudo-Großmeisters Sensei Hidemi Tamayose (Hanshi 10. Dan) zählen, der seinem Meisterschüler David Dekreon 2010 die Dojo-Lizenz (Shibudojo) verliehen hatte und ihn damit beauftragte die okinawischen Kampfkünste Kobudo und Karate zu verbreiten. Fast jährlich reist Tamayose Sensei zu seinen Schülern nach Friedberg, um direkt vor Ort Seminare zu leiten und Prüfungen abzunehmen.

2017 verlieh der Deutsche Karateverband David Dekreon die Dan-Prüferlizenz für Karate und Kobudo (A-Prüfer SOK / Kobudo) und ermöglicht dem KKFW innerhalb des Vereins Meisterprüfungen in Karate und Kobudo abzunehmen.

Ebenfalls 2017 wurde durch den Kontakt mit den Kenjutsu-Meistern Jens Lorenzen und Katrin Schneemann eine neue Gruppe im Stil Kashima Shinden Jikishin Kage Ryu Makita ha Kenjutsu etabliert. Stiloberhaupt Sensei Kimiyoshi Suzuki (17. Soke) unterstützt gemeinsam mit seinem Meisterschüler Sensei Gyula Tonte den Aufbau in Friedberg.

2022 verlieh Suzuki Sensei David Dekreon die Reiken Shidoin-Lizenz und ernannte ihn und den KKFW damit zu offiziellen Vertretern seines Stils. 

Daneben bildeten sich die Trainer über mehrere Jahre hinweg zum Thema Kyusho Jutsu (Kunst der Beeinflussung des Energieflusses / Druckpunktpunkttechniken) fort und riefen 2020 die Trainingsgruppe Kikou (Energietraining) für fortgeschrittene Kampfkünstler ins Leben.

Derzeit trainieren fast 100 Mitglieder im Alter von 5 bis 77 Jahren an fünf Tagen in der Woche in zehn Trainingseinheiten, Shotokan-Karate, Kobudo, Shorinryu-Karate, Kenjutsu und Kyushu Jutsu.

 

Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt,

und ist Mitglied im

Landessportbund Hessen e. V.,

Deutschen Karate Verband e. V.,

Hessischer Fachverband für Karate e. V.,

Ryukyu Kobudo Tesshinkan Kyokai und

Jikishinkan Deutschland.

 
Stand: 01.06.2022

PostHeaderIcon